Powered by Blogger.
Home » » Tastatur ade oder geht es nicht ohne?

Tastatur ade oder geht es nicht ohne?

© b2blog.de | veröffentlicht: Freitag, 29. Juni 2012

Wer hat als Kind nicht schon die magischen Schreibtafeln verwendet. Man kann dort mit einem Stift malen und kritzeln, dann wischen und wieder etwas Neues machen. Dem Nachempfunden haben findige Marktstrategen den Tablet PC entwickelt. Weg von der Tastatur zur intuitiven Bedieneroberfläche war der Wunsch, der zum Touchscreen führte. Umdenken und die Vorteile nutzen Der Stift oder die Fingerspitze ersetzen die Maus. Sie tippen fast lautlos auf den Bildschirm. Das ist bei Arbeiten ohne Tisch ausgenommen praktisch. Das fehlende Tastaturgeklapper stört auch keinen Nachbarn im Zug, in der Uni oder anderswo mehr.


Zwischen den Geschäftspartnern erhebt sich kein störender Bildschirm und die Visite im Krankenhaus kann direkt online einsortiert werden. Das Betriebssystem beinhaltet besondere Komponenten zum Ablesen der Eingabeeinheit "Bildschirm". Für diese neue Benutzeroberfläche werden einige besondere Applikationen, so genannte Apps, im Netz angeboten. Einige sind kostenpflichtig, andere kostenlos. Auch die Spielebranche hat sich schnell auf dieses Marktsegment eingestellt. Touchscreen mit Erweiterung Neben den gängigen, notwendigen online Anschlüssen verfügen inzwischen viele Geräte über einen dreh- oder schiebbaren Bildschirm, der eine Tastatur freigibt. Die Schnelligkeit mit einer Tastatur zu schreiben, kann mit einem Stift nicht erreicht werden. Ebenso ist das Benutzen von Tastenkombinationen nahezu unmöglich.

Dennoch kann das Tablet mit einem GPS Empfänger in ein Navigationsgerät verwandelt werden und wird damit attraktiv für andere Benutzergruppen wie die Outdoor-Fans. Es gibt einen micro-SD Speicherkartenslot zur Erweiterung der Speichermöglicheiten. Mit einem USB-Anschluss lassen sich einfach die Daten mit anderen Geräten austauschen. Bei der Gruppierung der verschiedenen Gerätetypen wird die Abgrenzung zu Netbook und andere ähnlichen Modellen zunehmend schwieriger. Weitere Infos zu diesem Thema im kostenlosen E-Book Notebook, Tablet PC.
Teilen