Powered by Blogger.
Home » , » Viel bringt viel: Die Optimierung der Produktseite als Umsatzbooster

Viel bringt viel: Die Optimierung der Produktseite als Umsatzbooster

© b2blog.de | veröffentlicht: Montag, 6. Mai 2013


Viele Online-Händler gehen davon aus, dass die Höhe der konkreten Umsätze, die sie mit ihren Internet-Unternehmen erzielen, vor allem von der Anzahl täglicher Besucher auf den Shop-Seiten abhängen. Das ist allerdings nur teilweise richtig. Zwar stellen neue Besucher im Shop eine Grundvoraussetzung für erfolgreiche Verkäufe dar. Weitaus wichtiger für das wirtschaftliche Ergebnis ist allerdings die sogenannte Conversion-Rate. Hierunter versteht man den Prozentsatz, der beschreibt, wie viele Verbraucher den Shop besuchen müssen, damit ein erfolgreicher Einkauf zustande kommt. Verzeichnet ein Shop also an einem Tag insgesamt 100 Besucher und entscheidet sich einer dieser Konsumenten für einen Einkauf, dann beträgt die Conversion-Rate exakt ein Prozent.

Experten sprechen hier übrigens bereits von einer ausreichenden Conversion-Rate. Der Durchschnitt aller Online-Shops liegt gerade einmal bei 2,13 Prozent, während es nur den einflussreichen und finanzstarken Marktriesen wie Amazon gelingt, bis zu 9 von 100 Besuchern zu einem Einkauf zu bewegen und somit eine Quote von 9,0 Prozent zu erzielen. Als Betreiber eines kleinen oder mittleren Online-Shops sollte man sich vor Augen führen, dass bereits eine gering wirkende Optimierung der Conversion zu einer erheblichen Veränderung in Bezug auf Umsätze und Geschäftsergebnis führt. Stellen wir uns hierzu vor, dass Ihr Shop aktuell eine Conversion-Rate von 1,0 Prozent erreicht. Machen Sie sich einmal deutlich, dass eine Steigerung um nur einen weiteren Prozentpunkt bereits zu einer Verdopplung Ihrer bisherigen Umsätze und Gewinne führt. Sie können sich selber leicht ausmalen, wie es um Ihr Geschäftsmodell bestellt wäre, wenn sich Ihre Erträge von einem Tag zum nächsten verdoppeln ließen.

Um in Sachen Optimierung einen möglichst effizienten Hebel ansetzen zu können, muss man sich kurz vor Augen führen, an welcher Stelle im Einkaufsprozess man die meisten Kunden verliert. Hier hilft die Statistik weiter, die besagt, dass 44,54 Prozent der Online-Kunden den Einkauf während der eigentlichen Produktauswahl abbricht. Diese wiederum findet größtenteils auf den Produktdetailseiten im Shop statt. Ein sehr überzeugender Grund, sich vor allem mit diesen Seiten zu beschäftigen, wenn man die Conversion-Rate und damit das Geschäftsergebnis deutlich verbessern will. Auf der Produktdetailseite laufen im Idealfall sämtliche Informationen über einen Artikel und die Konditionen, zu denen man ihn erhalten kann, zusammen. Das Produkt wird in Bild und Wort beschrieben und präsentiert, besondere Vorteile, die mit dem Einkauf verbunden sind, werden hervorgehoben, bestimmte Marketing-Instrumente zur Verstärkung der Kaufabsicht kommen zum Einsatz und insgesamt wird versucht, das Vertrauen des Kunden zu erlangen.

Das bekannte Online-Magazin INTERNETHANDEL hat insgesamt 21 Elemente definiert, die auf Produktseiten maßgeblich darüber entscheiden, ob sich der Kunde letztlich zum Einkauf entscheidet, oder ob er seinen Besuch vorzeitig abbricht. Präsentiert werden die sorgfältig ausgewählten Faktoren innerhalb einer übersichtlichen Infografik. Hier wird eine idealtypische Produktseite gezeigt, wobei alle relevanten Elemente nummeriert sind und im Rahmen einer ausführlichen Erläuterung erklärt werden. So entsteht für interessierte Online-Händler ein detaillierter Fahrplan, der sie auf dem Weg zur optimalen Produktseite kompetent begleitet. INTERNETHANDEL veröffentlicht diese Grafik im Rahmen der Titelstory zur aktuellen Ausgabe (Nr. 115, Mai 2013). Der Beitrag vermittelt darüber hinaus viel Basis- und Hintergrundwissen zum Thema Conversion-Rate, erklärt, wie man die wichtige Quote für den eigenen Shop berechnet und stellt Vergleichszahlen bekannter Online-Shops zur Verfügung. Außerdem erhalten interessierte Online-Händler eine ganze Menge guter Tipps und Ratschläge und werden selber in die Lage versetzt, die Umsätze in ihren Shops mit wenig Aufwand und überwiegend kostenlos deutlich zu steigern.

INTERNETHANDEL erscheint seit über neun Jahren jeden Monat und informiert Internet-Unternehmer zuverlässig über neue Trends im E-Commerce, über aktuelle Studien und Gerichtsurteile, über neu erschienene Tools und Programme und über wichtige Termine für Online-Händler. Außerdem werden in jeder Ausgabe interessante Geschäftsideen und erfolgreiche Gründer vorgestellt, aktuelle Nachrichten in verständlicher Form zusammengefasst und zahlreiche Anleitungen und Sammlungen von Praxistipps zur Verfügung gestellt.

Gastartikel Internethandel
Dieser Beitrag wurde freundlicherweise von
Internethandel.de zur Verfügung gestellt
Auch Gastartikel veröffentlichen? »Klick

zur Website des Autors
Teilen