Powered by Blogger.
Home » , » Viel hilft viel: die Marketing-Offensive für Online-Händler

Viel hilft viel: die Marketing-Offensive für Online-Händler

© b2blog.de | veröffentlicht: Montag, 15. September 2014

Wenn Sie in Ihrer Küche stehen und für liebe Gäste ein hervorragendes Menü zaubern wollen, dann sollten Sie in Sachen Dosierung ausgesprochen vorsichtig vorgehen und sich an dem Grundsatz orientieren, dass weniger oft mehr ist. Das gilt vor allem für den Gebrauch von Salz und anderen Gewürzen mit deutlichem Geschmack oder ausgeprägter Schärfe. Geht es Ihnen allerdings eher darum, die Umsätze und Gewinne Ihres Online-Shops auf Vordermann zu bringen, dann sollte für Sie die Einsicht gelten, dass viel auch viel hilft. Denn im Zusammenhang mit Online-Marketing kommt es auf die Menge, auf die Größe und auf die Konsequenz an, mit der Sie geeignete Maßnahmen, Instrumente und Werkzeuge einsetzen und umsetzen. Nur wenn Sie durch Ihr Marketing einen gewissen Druck aufbauen, dann werden Sie die Ergebnisse Ihrer Bemühungen auch deutlich spüren.

Wie ist es zu erklären, dass trotz dieser Grundsätze die meisten kleinen und mittleren Online-Händler allzu zaghaft mit dem Einsatz von Marketing umgehen? Liegt es vielleicht an den Kosten, die mit Online-Marketing verbunden sind? Wohl kaum. Es gibt heute nämlich sehr viele clevere und gut durchdachte Methoden, um Ihrem Shop auf die Sprünge zu helfen, bei denen Geld kaum eine Rolle spielt. Und selbst die kostenpflichtigen Modelle werden in der Regel erfolgsabhängig berechnet. Mit anderen Worten: sie kosten nur dann etwas, wenn sie auch tatsächlich zum Erfolg geführt haben. Und wer in dieser Situation ans Sparen denkt, der hat sein Geschäft nicht wirklich verstanden. Merken wir uns an dieser Stelle also schon einmal, dass geschickt eingesetztes Marketing meist deutlich günstiger zu haben ist, als viele Internet Verkäufer befürchten.

Liegt es dann vielleicht daran, dass Online-Händler zur Bequemlichkeit neigen, sich nicht anstrengen wollen, keine Motivation und Disziplin aufbringen können und schlichtweg einfach faul sind? Natürlich nicht. Führen Sie sich den Arbeitsalltag eines durchschnittlichen Online-Händlers vor Augen, um zu verstehen, dass Faulheit hier wirklich nichts zu suchen hat. Online-Händler sind immer in Bewegung. Sie pflegen Ihre Shops, sehen sich nach neuen Produkten und guten Einkaufsmöglichkeiten um, betreuen Ihre Kunden rund um die Uhr und werden nie müde, Fragen zu beantworten und Probleme zu lösen. In der übrigen Zeit bearbeiten sie Bestellungen, forschen nach verlorenen Sendungen, helfen aufgebrachten Kunden von der Palme und packen auch selber das ein oder andere Paket. Und wenn dann noch etwas Zeit übrig bleibt, kümmern Sie sich um die Buchhaltung, um Rechtliches oder um den Steuerberater. Die Tatsache, dass wir im E-Commerce so ein deutliches Marketing Defizit feststellen können, hängt also auch auf keinen Fall damit zusammen, dass Online-Händler nicht fleißig und engagiert genug sind.

Bleibt eigentlich nur noch eine mögliche Ursache übrig. Ist es vielleicht möglich, dass sich Online-Händler von den vielen verschiedenen Methoden und Möglichkeiten des Online-Marketing einfach überfordert fühlen? Fehlt es vielleicht in dem ein oder anderen Bereich an Kenntnissen und Grundlagenwissen? Stellen sich viele Händler das Online-Marketing zusätzlich vielleicht auch noch komplizierter vor als es wirklich ist und geben sich deshalb zurückhaltend? Wahrscheinlich sind wir mit dieser Vermutung den wahren Ursachen für die Defizite in Sachen Online-Marketing auf der Spur und haben für alle Online-Händler, die auch hierunter zu leiden haben, eine ausgezeichnete Nachricht.

Das bekannte Online-Magazins INTERNETHANDEL kümmert sich nämlich in seiner aktuellen Ausgabe (Nr. 131, September 2014) um genau dieses Thema. Interessierte Händler erhalten einen umfassenden Crash-Kurs in Sachen Online-Handel und werden Schritt für Schritt in die Lage versetzt, anspruchsvolle Kampagnen selber zu planen, zu konzipieren und zu realisieren. Neben insgesamt 12 verschiedenen Marketing Disziplinen, die im Magazin vorgestellt werden, haben die Redakteure zu jedem Thema zwei versierte Praxis-Tipps erarbeitet. Mit diesen lässt sich das Erlernte sofort im eigenen Shop umsetzen. Und damit die eigene Marketing Strategie auch ein voller Erfolg wird, werden die Leser von einer ausführlichen Checkliste unterstützt. Insgesamt 24 Punkte begleiten jeden Händler auf seinem Weg zu mehr Besuchern, höheren Umsätzen und attraktiveren Gewinnen.

Gastartikel Internethandel
Dieser Beitrag wurde freundlicherweise von
Sebastian Huke zur Verfügung gestellt
Auch Gastartikel veröffentlichen? »Klick

zur Website des Autors
Teilen