Powered by Blogger.
Home » » Effektive Maßnahmen für Unternehmen zur Förderung der internen Kommunikation unter den Mitarbeitern

Effektive Maßnahmen für Unternehmen zur Förderung der internen Kommunikation unter den Mitarbeitern

© b2blog.de | veröffentlicht: Donnerstag, 9. April 2015

Quelle Tchibo Coffeeservice
Eine bekannte Grundregel lautet: "Kommunizieren kann man nie genug". Doch das, was im Privaten so leicht fällt, stellt im Berufsleben manchmal eine Hürde dar, die unüberwindbar erscheinen mag. Dabei schafft eine gute Kommunikation im Unternehmen eine Vertrauensbasis, auf die man nachhaltig aufbauen kann und die sich im wirtschaftlichen Erfolg der Firma niederschlägt.


Ein gesundes Betriebsklima ist der Anfang vom Erfolg


Eine mangelnde Kommunikation unterbricht den firmeninternen Informationsfluss, führt zu Konflikten und Missverständnissen der Mitarbeiter untereinander und hemmt auf diese Weise den Fortschritt des Unternehmens. Die Fehler und Probleme die daraus entstehen, können ein beträchtliches Ausmaß annehmen und firmenintern großen Schaden anrichten. Weiterhin kann sich auf Grund mangelnder Kommunikation auch unter den einzelnen Mitarbeitern Unzufriedenheit oder Demotivation ausbreiten, wenn der so beliebte "Buschfunk" nur bruchteilhaft Details wiedergibt, die eine Sachlage völlig falsch darstellt. Damit es gar nicht erst so weit kommt, ist die Geschäftsleitung der Unternehmen stetig gefordert, für eine reibungsarme Zusammenarbeit sowie Transparenz zu sorgen und einen umfassenden Erfahrungsaustausch zu ermöglichen. Denn letztendlich werden vor allem die Aufgaben der Führungskräfte durch Kommunikationsprozesse mitbestimmt.

 

Die Vorzüge der internen Kommunikation


Wenn jeder Mitarbeiter des Unternehmens das Gefühl hat, über wichtige Details und Vorgänge informiert zu sein und vorhandene Probleme auch angesprochen werden dürfen, dann schafft das ein Vertrauenspotential. Man fühlt sich auf diese Weise als Teil des Ganzen, ist motiviert und kann sich mit dem Unternehmen identifizieren. Mitarbeiterzeitungen oder auch Hausmitteilungen sind eine wunderbare Form der Kommunikation, bei der sich Sachverhalte besser verdeutlichen lassen und an wichtige Termine erinnert werden kann. Ein wesentlicher Faktor, der direkten Einfluss auf die interne Kommunikation hat, ist die Atmosphäre am Arbeitsplatz. Ein gemütliches Ambiente im Aufenthaltsbereich fördert maßgeblich den Informationsaustausch. Besonders nützlich kann ein Kaffeeautomat zur Förderung der internen Kommunikation sein. Hier findet man sich in den Pausen zusammen und hält einen Smalltalk. Wenn Mitarbeiter ab und an auch mal ein paar private Worte wechseln, finden sie sich auf einer Vertrauensebene wieder, was die Kommunikation im Arbeitsalltag wesentlich erleichtern kann. Einen Kaffeevollautomaten anzuschaffen ist eine günstige und effektive Investition, die sich langfristig also auszahlt.

 

Veranstaltungen und Schulungen fördern Arbeitsklima


Betriebsausflüge oder andere gemeinsame Unternehmungen stärken den Zusammenhalt untereinander, denn das gemeinsam Erlebte verbindet. In entspannter Atmosphäre kommt man schneller ins Gespräch und trägt diese positive Energie auch mit ins Arbeitsumfeld. Treten innerbetrieblich Probleme auf, dann können Mitarbeiterbesprechungen wirkungsvolle Konfliktlösungen mit Entwicklungspotential sein. Dabei hat jeder Kollege die Möglichkeit, sich zu bestimmten Themen zu äußern sowie Kritik, Lob oder auch Verbesserungsvorschläge einzubringen. Auch Kommunikationsschulungen haben sich für die Umsetzung einer konfliktfreien, hochwertigen Kommunikation bewährt. Mit diesen Maßnahmen steht einer Optimierung der internen Unternehmungskommunikation kaum noch etwas im Weg.
Teilen