Powered by Blogger.
Home » , » Ob Gründung oder Anschlussfinanzierung: So gelangen Sie sicher an Kapital

Ob Gründung oder Anschlussfinanzierung: So gelangen Sie sicher an Kapital

© b2blog.de | veröffentlicht: Donnerstag, 21. Mai 2015

Es gibt verschiedene Situationen, in denen man als angehender oder als bereits etablierter Unternehmer auf externes Kapital angewiesen ist. Der klassische Fall ist dabei die Gründung eines neuen Unternehmens. Hier spielt die Finanzausstattung eine besonders wichtige Rolle, da von ihr abhängt, wie es um die Überlebenschancen eines jungen Betriebes bestellt ist. Geht den Betroffenen bereits während der sensiblen Gründungs- und Startphase das Geld aus, so gibt es meist keine Rettung mehr für die so hoffnungsvoll begonnene Existenz. Und mancher Gründer muss infolge des frühen Scheiterns auch privat oft viele Jahr lang die wirtschaftlichen Folgen seiner Pleite tragen.

Doch nicht nur in der Gründungsphase spielt Firmenkapital eine Rolle. Auch immer dann, wenn es um die Finanzierung von weiteren Wachstumsphasen geht, benötigen Unternehmen Geld, das nicht immer aus eigenen Mitteln aufgebracht werden kann. Auf eine solche Investition zu verzichten, ist immer auch mit einem Verzicht auf Expansion verbunden. Daher gibt es viele gute Gründe, die dafür sprechen, einem bereits etablierten Unternehmen mit frischem Kapital zu weiterem Aufschwung zu verhelfen. Aus welchen Gründen man als Unternehmer auch immer Geld für sein Unternehmen einwerben möchte: Leichter und einfacher ist die Situation am Kapitalmarkt in den letzten Jahren ganz sicher nicht geworden. Vor allem die klassischen Haus- und Geschäftsbanken fallen immer wieder durch ihre große Zurückhaltung in Sachen Kreditrisiko auf. Zu deutlich liegen ihnen noch die Folgen der aktuellen Bankenkrise im Magen und zu streng sind die gesetzlichen Auflagen gegenüber den Geldinstituten in Bezug auf Kapitalquoten und Sicherheiten geworden.

Für angehende und bereits etablierte Unternehmer hat diese Form der Kreditklemme schlimme Folgen. Der verminderte Zugang zu Kapital führt immer häufiger dazu, dass gute Geschäftsideen nicht mehr in die Tat umgesetzt und anstehende Wachstumsprozesse nicht mehr realisiert werden. Die Folgen dieser Entwicklung für die Gesamtwirtschaft sind drastisch. Wenn heute die deutsche Gründerszene immer stärker wegbricht, dann werden wir es schon morgen mit gewichtigen Engpässen in Sachen Wachstum, Innovation und Technologie zu tun bekommen. Angesichts dieser Aussichten ist es für Unternehmer tröstlich, dass sie in Sachen Finanzierung nicht alleine auf die Gunst der Banken und klassischen Geldinstitute angewiesen sind. Es gibt nämlich heute eine Reihe von alternativen Finanzierungsmöglichkeiten, mit denen sich sowohl Gründungen als auch Expansionen realisieren lassen. Allerdings muss man diese Modelle, Strategien und Methoden kennen, um sie bewusst nachfragen und nutzen zu können. Wer zum Beispiel würde als Unbeteiligter schon ahnen, dass es unter dem Stichwort „Business Angel“ Tausende von privaten Investoren in Deutschland gibt, die geradezu darauf brennen, Gründungsvorhaben und junge Unternehmen mit Geld und vor allem auch mit Rat und Tat zu unterstützen. Die meist älteren Investoren sind in festen Netzwerken organisiert und lassen die Unternehmen nicht nur von ihrem Kapital, sondern vor allem auch von ihrer Erfahrung und ihren ausgezeichneten Kontakten profitieren.

Das bekannte Online-Magazin INTERNETHANDEL stellt in seiner aktuellen Ausgabe (Nr. 139, Mai 2015) insgesamt 10 alternative Wege zur Unternehmensfinanzierung vor. Einer dieser Wege ist auch die Finanzierung durch einen Business Angel. Darüber hinaus werden unterschiedliche Fördermöglichkeiten des Bundes und der Länder, die Kapitalbeschaffung per Crowdfunding oder die Finanzierung durch Private Equity und Venture Capital vorgestellt. Die vielen, teilweise verwirrenden Fachbegriffe werden dabei in einfacher und verständlicher Weise erklärt und erläutert. Nach der Lektüre kennt sich der Leser sehr genau mit den verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten und ihren individuellen Stärken und Schwächen aus. Entsprechend gut informiert fällt es vor allem den jungen Gründern und angehenden Unternehmern deutlich leichter, die optimale Finanzierungsform für ihre Vorhaben und Projekte zu finden und dadurch die Überlebenschancen am Markt entscheidend zu verbessern. Die entsprechende Titelstory von INTERNETHANDEL lohnt sich sowohl für Gründer als auch für etablierte Unternehmer und bietet geballtes Fachwissen mit eindeutigem Praxisbezug.


Gastartikel Internethandel
Dieser Beitrag wurde freundlicherweise von
Sebastian Huke zur Verfügung gestellt
Auch Gastartikel veröffentlichen? »Klick

zur Website des Autors
Teilen