Powered by Blogger.
Home » , » In nur 12 Schritten zu Wohlstand, Freiheit und Anerkennung

In nur 12 Schritten zu Wohlstand, Freiheit und Anerkennung

© b2blog.de | veröffentlicht: Donnerstag, 11. Juni 2015

Wer wünscht sich das nicht: Endlich ein Ende aller finanziellen Sorgen, verbunden mit einem Höchstmaß an persönlicher Freiheit und einer umfassenden sozialen Anerkennung. Wer sich diesem alten Menschheitstraum eher passiv hingibt und sich dabei allenfalls im Rahmen des Lottospiels engagiert, der erlangt nur eine sehr bescheidende Chance auf die Erfüllung seiner Sehnsüchte. Nimmt man das eigene Schicksal dagegen tatkräftig in beide Hände und arbeitet aktiv am ersehnten Aufstieg, dann stellt sich die Situation schon ganz anders dar. Als Belohnung für dieses Engagement winkt nämlich eine positive Veränderung der gesamten Lebenssituation, die mit zahlreichen Vorteilen verbunden ist. Dies gilt zumindest dann, wenn man seine Energie in den Aufbau einer selbständigen Existenz investiert.

Fragt man sich nun, in welchem konkreten Berufs- oder Geschäftsbereich man sich selbständig machen sollte, dann stößt man sehr schnell auf den E-Commerce, der sich aus verschiedenen Gründen optimal für die ersten Gehversuche als Unternehmer eignet. Zunächst einmal treffen wir hier auf einen Bereich, der weitgehend frei von Hindernissen ist. Der Gründer und angehende Unternehmer muss weder über eine offizielle Qualifikation verfügen, noch ein Vermögen in seine Firmenausstattung stecken. Fast alle erforderlichen technischen Einrichtungen sind heute sehr günstig oder sogar kostenlos verfügbar. Um mit dem eigenen Unternehmen starten zu können, genügt formell betrachtet bereits eine Gewerbeanmeldung, die beim ortsansässigen Rathaus für wenige Euro zu bekommen ist.

Außerdem verfügt der E-Commerce als Gesamtbranche immer noch über ausgezeichnete Wachstumswerte. Zwar ist der Hype der ersten Jahre ein wenig zurückgegangen. Dennoch überraschen die Online-Händler nach wie vor mit jährlichen Steigerungsquoten, die kaum ein anderer Wirtschaftszweig vorweisen kann. Bleibt eigentlich nur die Frage, woher ein frisch gegründetes Online-Unternehmen seine Kundschaft nehmen soll. Immerhin ziehen die vorgestellten Vorteile eine ganze Menge angehender Unternehmer an, so dass wir es im E-Commerce mit einer recht ausgeprägten Konkurrenz zu tun haben. Wer sich angesichts dieser Situation darauf beschränkt, einen einfachen Online-Shop zu eröffnen und auf zahlungskräftige Kunden zu warten, der wird schnell desillusioniert feststellen, dass ein solch passiver Ansatz nicht geeignet ist, um sich in der Branche eine gute Position zu erkämpfen. Stattdessen muss man mit seinen Angeboten dort präsent sein, wo bereits unzählige Verbraucher auf gute Produkte zu günstigen Preisen warten.

Diese Überlegung bringt frisch gebackene Online-Händler immer wieder in die Nähe der Institution eBay. Das größte Internet-Auktionshaus der Welt ist für viele Menschen der erste Berührungspunkt mit dem E-Commerce überhaupt gewesen. Da liegt der Gedanke nahe, auf der Suche nach eigener Kundschaft zu den Wurzeln des Online-Handels zurückzukehren und seine Angebote bei eBay einer riesigen Öffentlichkeit zu präsentieren. Auf diese Weise kann man die Zeit überbrücken, bis der eigene Online-Shop genug Kundschaft entwickelt hat, kann neue Besucher und Interessenten gewinnen und nicht zuletzt sehr interessante Umsätze generieren. Vorausgesetzt, man weiß ganz genau, wie der Handel auf eBay funktioniert, was man hierbei beachten muss und auf welche Weise sich über die Plattform möglichst gute Gewinne erzielen lassen.

Genau mit diesem Thema beschäftigt sich der Heftschwerpunkt der aktuellen Ausgabe (Nr. 140, Juni 2015) des bekannten Online-Magazins INTERNETHANDEL. Unter dem ebenso schlichten wie signifikanten Titel „Geld verdienen mit eBay“ präsentieren die Redakteure der Zeitschrift ihren Lesern eine Anleitung, die es in sich hat. Im Rahmen von 12 nachvollziehbaren und praktikablen Schritten wird hier detailliert vermittelt, wie man selbst innerhalb von kürzester Zeit zum erfolgreichen eBay Händler wird. Dabei hat die Redaktion keinen wichtigen Aspekt ausgelassen. Von der Entwicklung der eigentlichen Geschäftsidee, der Entscheidung für oder gegen ein Engagement auf nebenberuflicher Basis und einer sorgfältigen Analyse der konkreten Erfolgsaussichten über die Suche nach Produkten und Lieferanten und die Vereinbarung von optimalen Konditionen bis hin zur benötigten Infrastruktur, den formalen Erfordernissen, dem bestmöglichen Angebotsdesign oder der nachhaltigen Optimierung wird hier jedes relevante Thema angesprochen und erläutert. Dabei bieten insgesamt 24 Praxistipps einen direkten Einstieg in die Materie und ermöglichen auch Anfängern einen schnellen und erfolgreichen Start.

Wer auf der Suche nach einem geeigneten Feld für die berufliche Selbständigkeit ist und sich den Traum von Wohlstand, Freiheit und Anerkennung endlich verwirklichen will, der findet mit INTERNETHANDEL die ideale Lektüre mit vielen Anregungen und handfesten Hinweisen für die eigene berufliche Zukunft.



http://partners.webmasterplan.com/click.asp?ref=229533&site=3175&type=b1&bnb=1


Gastartikel Internethandel

Dieser Beitrag wurde freundlicherweise von
Sebastian Huke zur Verfügung gestellt.

Auch Gastartikel veröffentlichen? »Klick
Teilen