Powered by Blogger.
Home » , , » Die einmalige Spitze der Gründerszene: Die besten Internet-Startups 2016

Die einmalige Spitze der Gründerszene: Die besten Internet-Startups 2016

© b2blog.de | veröffentlicht: Dienstag, 10. Januar 2017

Wenn man auf der Suche nach Vorbildern für eigene Projekte und Vorhaben ist, dann sollte man sich nie am Mittelfeld, sondern lieber direkt an der absoluten Spitze orientieren. Hier stößt man innerhalb der Gründerszene nämlich auf genau die Gründer und Unternehmer, denen es nicht nur gelungen ist, überzeugende Geschäftsideen zu entwickeln, sondern die sich auch in Bezug auf die erfolgreiche Realisierung ihrer Konzepte deutlich vom Durchschnitt abheben konnten. Von solchen Startups kann man lernen, wie man die eigenen Gründungsträume zur erfolgreichen Realität werden lässt.


An der Spitze wird die Luft allmählich dünn und es ist einsam

Die deutsche Gründerszene besteht aus unzähligen Unternehmen, die darum bemüht sind, überzeugende Geschäftsideen zu kreieren und diese mit Tatkraft und Engagement in die Tat umzusetzen. Hierbei zeichnet sich ein großes Mittelfeld von Unternehmen mit eher durchschnittlichem Erfolg ab, die oft miteinander in unmittelbarer Konkurrenz stehen und hart dafür arbeiten müssen, am Markt dauerhaft zu überleben. Oberhalb des Mittelfeldes ist ein pyramidenförmiger Aufbau festzustellen. Je klüger eine Geschäftsidee konzipiert wurde und je cleverer sie umgesetzt wurde, umso kleiner wird die Gruppe der Unternehmen, die diese Merkmale für sich in Anspruch nehmen kann. An der Spitze der Pyramide befinden sich schließlich nur noch die wenigen Unternehmen, die man als die besten Startups ihrer Zeit betrachten und bezeichnen kann.

Um solche Unternehmen herum ist die Luft dünn und es herrscht ein gewisses Maß an Einsamkeit. Die Distanz zu anderen Gründungen ist recht groß und es gibt nur wenige Marktteilnehmer, mit denen man sich auf Augenhöhe austauschen kann. Dafür stoßen die Gründer solcher herausragenden Startups aber überall auf sehr viel Aufmerksamkeit und Beachtung. Sie dienen als Vorbilder, erhalten Auszeichnungen und können dabei ein Maß an Erfolg für sich in Anspruch nehmen, der die Mühen, die man im Vorfeld auf sich nehmen musste, lohnenswert erscheinen lassen. Und genau aus diesem Holz sind die besten Internet-Startups des Jahres 2016 geschnitzt, die von der Redaktion von INTERNETHANDEL ausgewählt und prämiert worden sind.


So konnten sich die besten Internet-Startups gegen die Konkurrenz durchsetzen

Jahr für Jahr gehört die Prämierung der besten Internet-Startups des jeweiligen Vorjahres zu den anstrengendsten aber auch den schönsten Aufgaben, mit denen sich die Redaktion von INTERNETHANDEL konfrontiert sieht. Und auch die Gründerszene und viele andere Beobachter achten mit Spannung darauf, wer die begehrten Auszeichnungen zu Beginn eines Jahres erhalten wird. Deren Auswahl bildet in gewisser Weise den Höhepunkt und die Essenz eines ganzen Jahres anstrengender Arbeit. Schließlich haben die Redakteure im Rahmen ihrer alltäglichen Tätigkeit ständig mit Neugründungen, Geschäftsideen, Gründerpersönlichkeiten, Businessplänen und Geschäftsverläufen zu tun und sammeln dabei eifrig all die Unternehmen, die offensichtlich das Zeug zum Sieger haben.

Eine gute und überzeugende Geschäftsidee bildet hierbei zwar eine wichtige Voraussetzung. Alleine reicht ein gutes Konzept aber mit Sicherheit noch nicht aus, um von INTERNETHANDEL zum besten Internet-Startup eines Jahres gekürt zu werden. Die Gründerteams müssen darüber hinaus nämlich auch bereits unter Beweis gestellt haben, dass Sie dazu in der Lage waren, ihre Ideen und Konzepte auf überzeugende und praxisgerechte Weise in die Tat umzusetzen. Die Jury überzeugt sich außerdem davon, dass die Gründer auf eine solide Startfinanzierung zurückgegriffen haben und verschaffen sich einen Eindruck davon, wie mit auftretenden Problemen und Schwierigkeiten umgegangen wurde. Neben den Kandidaten, denen die Redakteure von INTERNETHANDEL im Rahmen ihrer Arbeit bereits auf die Spur gekommen sind, werden übrigens auch alle wichtigen deutschen Gründerwettbewerbe sehr genau beobachtet und verfolgt. Die endgültige Auswahl der Sieger erfolgt dann übrigens im Rahmen von langwierigen und anstrengenden Sitzungen und Konferenzen. Die Jury stellt sich dabei die potenziellen Sieger gegenseitig vor und geht erst dann wieder auseinander, wenn man sich einhellig auf die Gewinner geeinigt hat.


Ein Blick auf die Sieger weist den Weg zum eigenen Erfolg

Natürlich gehört es zu den Gründen für die Veranstaltung eines solchen Wettbewerbes, die Leistungen der besten Internet-Startups auf angemessene Weise zu würdigen und den Gründern die Wertschätzung zukommen zu lassen, die sie verdienen. Schließlich ist es alles andere als eine Selbstverständlichkeit, wenn man zu den Besten der Besten gehört und sich mit viel Fleiß, Engagement und Talent für ein individuelles Projekt eingesetzt hat. Darüber hinaus gehört es aber für INTERNETHANDEL auch zu den seit Jahren verfolgten Zielen, die Gründerszene zu beleben und Menschen, die darüber nachdenken, selbst eine Karriere als selbstständige Unternehmer einzuschlagen, jede nur denkbare Unterstützung zur Verfügung zu stellen, die sie auf ihrem anspruchsvollen und oft anstrengenden Weg gebrauchen können.

Daher ist die Siegerliste des jährlichen Wettbewerbes um die Auszeichnung der besten Internet-Startups immer auch eine Quelle der Inspiration für künftige Gründer. An den Gewinnern kann unter anderem exakt abgelesen werden, welche konkreten Trends und Entwicklungen die Märkte und die Herzen der Verbraucher ganz besonders ansprechen. Wenn spezielle Innovationen derzeit im Gespräch sind und ihren Weg in die Öffentlichkeit finden, dann schlägt sich dies mit Sicherheit auch immer hinsichtlich der Bestenliste nieder. Außerdem lässt sich an einer aktiven Auseinandersetzung mit den prämierten Teilnehmern des Wettbewerbs sehr genau erkennen, wie die einzelnen Gründer den Weg vom ersten Konzept bis zum realen Unternehmen konkret absolviert haben. Wie wurde die Umsetzung gestaltet, welche Finanzierungsform hat an gewählt und wie sind die einzelnen Teams mit auftauchenden Problemen und Schwierigkeiten umgegangen? Die Antworten auf diese und viele andere Fragen bietet eine intensive Beschäftigung mit den besten Internet-Startups 2016.

INTERNETHANDEL macht es interessierten Lesern in dieser Hinsicht besonders leicht. In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift (Nr. 159, Januar 2017) werden die Sieger des Wettbewerbs nämlich nicht nur bekannt gegeben, sondern auch einzeln ausführlich portraitiert. Wer mit dem Gedanken spielt, selbst einmal als Gründer und Jungunternehmer aktiv zu werden, der entdeckt hier einen regelrechten Schatz an Anregungen, kann sich vielfältig inspirieren lassen und wird seinen eigenen Horizont deutlich erweitern.
Teilen