Powered by Blogger.
Home » , » Mit eigenen Produkten zum erfolgreichen Handel bei Amazon

Mit eigenen Produkten zum erfolgreichen Handel bei Amazon

© b2blog.de | veröffentlicht: Mittwoch, 10. Januar 2018

Der Verkauf von Produkten im Internet ist für immer mehr Menschen eine fantastische Option, wenn es darum geht, auf selbständiger Basis Geld zu verdienen. Eine Sonderstellung nimmt dabei der Handel innerhalb des Amazon Marktplatzes ein. Hier übernimmt Amazon nämlich selbst einen großen Teil der Arbeit und stellt zusätzlich die gesamte Infrastruktur zur Verfügung. Als Händler braucht man im Grunde genommen nur noch für die passenden Produkte zu sorgen. Wie dies auf Anhieb und nachhaltig erfolgreich gelingt, erfahren Sie in diesem Artikel. 

 

Der Amazon Handel: Eine tolle Option für Haupt- und Nebenberufler

Der E-Commerce bestimmt den Handel von heute in erheblicher Weise. Kaum eine Branche hat sich unter dem Einfluss des World Wide Web so nachhaltig verändert, wie der Handel. Dies hat unter anderem auch dafür gesorgt, dass es immer leichter geworden ist, mit dem Verkauf von Waren Geld zu verdienen. Schließlich benötigt man beim Online-Handel nicht einmal mehr ein eigenes Ladenlokal. Allerdings ist eine gut funktionierende Shop-Software erforderlich, wenn man in dieser Branche erfolgreich mitmischen möchte. Außerdem wird die Infrastruktur benötigt, mit der sich Bestellungen annehmen, Zahlungsvorgänge abwickeln, Sendungen verwalten oder Retouren steuern lassen. Hierdurch kann der E-Commerce ganz schön komplex und kompliziert werden, was vor allem Einsteiger daran zweifeln lässt, ob es sich wirklich um die richtige Branche für sie handelt.

Lösbar wird diese Problematik, wenn man sich dafür entscheidet, den Verkauf über den Marktplatz von Amazon abzuwickeln. Hier warten auf der einen Seite bereits Millionen von kaufbereiten Kunden auf interessante und attraktive Angebote. Um Neukunden muss man sich also auch als Einsteiger keine Gedanken machen. Hinzu kommt, dass Amazon dem einzelnen Verkäufer das eigene Shop-System zur Verfügung stellt. Die Kunden können auf diese Weise in einer gewohnten Umgebung einkaufen und sind mit sämtlichen Prozessen bereits bestens vertraut. Als Händler muss man sich bei diesem Modell nicht mit einem eigenen Shop beschäftigen, benötigt keine eigenen Zahlungsroutinen und kann sich selbst in Bezug auf die Beschreibung von Produkten auf bereits vorhandene Ressourcen verlassen.

Der Amazon Service geht sogar noch einen Schritt weiter. Er bietet Händlern nämlich die Möglichkeit, selbst Lagerung, Versand, Kundenservice und Retouren dem Konzern zu überlassen. Gegen vergleichsweise geringe Gebühren übernimmt Amazon fast die komplette Arbeit, so dass der Verkäufer sich eigentlich nur noch um die Beschaffung von Produkten und deren Vermarktung kümmern muss. Auf diese Weise entsteht ein ideales Betätigungsfeld für Menschen, die an einer unkomplizierten beruflichen Selbständigkeit interessiert sind. Hierbei spielt es übrigens keine Rolle, ob man den Online-Handel im Hauptberuf oder im Nebenberuf betreiben möchte. Durch den geringen Zeitaufwand eignet sich dieses Modell nämlich auch für Menschen, die neben ihrem eigentlichen Job auf der Suche nach einem lukrativen Zweiteinkommen sind. Allerdings funktioniert das ganze System nur dann, wenn man sich für die passenden Produkte entscheidet. Warum das so wichtig ist und welche Strategien man hier beschreiten kann, das erklären wir im nächsten Abschnitt.

 

Online-Handel aktuell: Es kommt immer auf das Produkt an

Als Händler muss Ihnen eines bewusst sein: Sie werden nur dann erfolgreich sein, wenn es Ihnen gelingt, Produkte anzubieten, für die sich Verbraucher auch tatsächlich interessieren. Dies ist nun einmal die grundlegende Voraussetzung für jeden Erfolg im Handel. Problematisch ist dabei, dass wir es nicht mit einer statischen Situation zu tun haben. Der Geschmack der Konsumenten unterliegt Trends und Moden und zeichnet sich durch extrem viel Dynamik aus. Die Kunst besteht daher immer darin, den aktuellen Zeitgeschmack zu erkennen und Produkte anzubieten, die diesem möglichst gut entsprechen. Außerdem muss man das eigene Sortiment immer wieder an die sich verändernden Bedingungen anpassen, wenn man dauerhaft erfolgreich sein möchte.

Der riesige Vorteil des Online-Handels besteht nun aber unter anderem darin, dass Sie mit einem einzigen Angebot im Internet unzählige Kunden auf der ganzen Welt erreichen können. Vergleichen Sie dieses Potenzial einmal mit dem stationären Handel. Hier beschränkt sich der Kundenkreis nämlich auf die Personen, die irgendwann einmal an Ihrem Laden vorbeikommen und sich davon überzeugen lassen, Ihre Räume auch zu betreten. Dieser entscheidende Vorteil des Online-Handels führt im Ergebnis dazu, dass wir es uns leisten können, mit Nischenprodukten zu handeln. Wir haben die Möglichkeit, selbst bei sehr speziellen Produkten immer genügend Kunden zu erreichen, um einen ausreichenden Umsatz zu realisieren. Letztlich muss man sich auch vor Augen führen, dass es in den meisten Fällen gar nicht erforderlich ist, Tausende von Artikeln pro Monat zu verkaufen. Oft genügen schon deutlich weniger Verkäufe, um einen guten Umsatz und einen lohnenden Gewinn zu erreichen.

Als Online-Händler kann man sich also durchaus für einen Nischenmarkt entscheiden, wenn dieser gut und sorgfältig ausgewählt wird. Dies ist deutlich besser und einfacher als sich innerhalb eines Massenmarktes gegen eine sehr starke Konkurrenz durchsetzen zu müssen. Natürlich sollten die Produkte, für die man sich entscheidet, nicht zu exotisch sein. Einen guten Nischenmarkt erkennt man immer daran, dass es ein gewisses Maß an Nachfrage gibt, dem aktuell aber ein eher geringes Angebot gegenübersteht. Das Internet bietet uns heute hervorragende Möglichkeiten zur Recherche. Auf diese Weise lassen sich wirklich interessante Marktnischen schnell und zuverlässig entdecken und erobern. Wer dennoch lieber in einen Markt mit einem ausgeprägten Wettbewerb einsteigen möchte, der kann sich alternativ für den Einsatz von Private Label Produkten entscheiden. Was es damit auf sich hat und welche Vorteile solche Handelsmarken für Verkäufer haben, das erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

 

Private Label Produkte als optimale Lösung für den Online-Handel

Wenn von Private Label Produkten die Rede ist, dann sind hiermit Artikel gemeint, die mit einer Marke ausgestattet sind, die nicht vom Hersteller, sondern vom jeweiligen Händler stammt. Entsprechend werden Private Label Produkte auch als Handelsmarken bezeichnet. Private Label Produkte haben gegenüber Konsumenten ähnliche Vorteile wie klassische Markenware. Der Verbraucher geht von einer hohen Qualität aus, vertraut den Angeboten, ist bereit, einen höheren Preis zu bezahlen und baut eine gewisse Treue zu bestimmten Marken auf. Die Private Label Produkte sind dabei aber im Einkauf deutlich günstiger als die klassische Markenware. Dies liegt vor allem daran, dass für ihre Vermarktung nicht sonderlich in Werbung oder Marketing investiert werden muss.

Wenn Sie sich als Verkäufer im Internet dazu entscheiden, selbst Private Label Produkte zu produzieren und zu verkaufen, dann haben Sie vor allem den Vorteil, dass Sie keiner sonderlichen Konkurrenz ausgesetzt sind. Die angebotenen Produkte stehen ja nur in Ihrem Shop exklusiv zum Kauf bereit und sind daher kaum mit den Angeboten der Konkurrenz zu vergleichen. Sie kaufen außerdem günstig ein und können es sich auf diese Weise leisten, den Markt zunächst mit preiswerter Ware zu erobern. Sie müssen hierzu lediglich eigene Produktideen entwickeln, sich auf die Suche nach passenden Lieferanten machen und die sich gedanklich mit dem optimalen Branding beschäftigen.

Wie dies genau funktioniert, erfahren interessierte Leser in der aktuellen Ausgabe (Nr. 171, Januar 2018) des Online-Magazins internethandel. Die Redakteure der Zeitschrift haben sich intensiv mit diesem Thema beschäftigt und bieten im Rahmen eine umfangreichen Titelstory sehr viele Informationen rund um eigene Private Label Produkte. Unter anderem erfahren Sie hier, wie man die grundlegenden Anforderungen an eigene Produkte definiert, welche Vorgehensweisen sich bei der konkreten Suche nach Produkten bewährt haben, wie man herausfindet, ob ein Produkt wirklich für den erfolgreichen Verkauf geeignet ist, wie sich die Suche nach guten und zuverlässigen Lieferanten optimal gestaltet oder wie man qualifiziert Angebote einholt und vergleicht. Zu jedem dieser Themenbereiche hält internethandel zahlreiche Tipps und Hinweise bereit und vermittelt das erforderliche Hintergrundwissen. Eine komplexe und durchdachte Check-Liste begleitet die Leser außerdem kompetent durch ihre eigenen Produktionsprojekte und stellt sicher, dass nichts wichtiges vergessen wird.
Teilen