Powered by Blogger.
Home » , » Wer wird Millionär? Mit Amazon vielleicht bald schon Sie selber.

Wer wird Millionär? Mit Amazon vielleicht bald schon Sie selber.

© b2blog.de | veröffentlicht: Mittwoch, 13. August 2014

http://partners.webmasterplan.com/click.asp?ref=229533&site=3175&type=b103&bnb=103
Kann man im Internet eigentlich immer noch Millionär werden? In den Anfangszeiten des E-Commerce ist es einer ganzen Reihe von Pionieren gelungen, sich mit guten Ideen und viel Engagement innerhalb von vergleichsweise kurzer Zeit traumhafte Marktpositionen zu ergattern und in der Folge wahre Reichtümer anzuhäufen. Mittlerweile sind die Zeiten, in denen man als pfiffiger Online-Händler ganze Marktsegmente ganz für sich alleine hatte, endgültig vorbei. Unzählige Internetunternehmer auf der ganzen Welt konkurrieren stattdessen heute im erbitterten Wettbewerb um Kunden und Verkäufe. Zwar ist das Handelsvolumen im E-Commerce in den vergangen Jahren und Jahrzehnten stetig gewachsen. Dafür ist aber auch die Konkurrenz immer größer geworden, so dass man sich heute schon etwas besonderes einfallen lassen muss, wenn man seine Mitbewerber deutlich überrunden möchte.

Erfahrene Experten wissen genau, dass man im Online-Handel nur dann erfolgreich werden kann, wenn man früh genug auf eine konsequente Diversifizierung der Vertriebskanäle setzt. Doch was bedeutet das eigentlich? Gemeint ist hiermit, dass man sich als Internetunternehmer nicht auf einen einzigen Vertriebskanal, also zum Beispiel den eigenen Online-Shop, verlässt. Stattdessen sollte man seine Produkte an möglichst vielen Stellen im Internet gleichzeitig anbieten. Viele Online-Händler kommen ursprünglich ohnehin vom Auktionshaus eBay. Hier haben sie ihre ersten Schritte in Sachen E-Commerce absolviert, die ersten Erfahrungen mit der Einstellung und der Vermarktung von Produkten gemacht und auch ihre erstes Geld im Internet verdient. Die erste Stufe in Richtung Multi-Channel Vertrieb ist von hier aus gesehen der Start eines eigenen Online-Shops, in dem man ergänzend zum eBay Business betreibt. Auf diese Weise gelangt man an direkte Kunden und spart bei entsprechenden Verkäufen die eBay Gebühren.

Während eBay in seiner Eigenschaft als Einstiegs-Plattform und dauerhafter zusätzlicher Vertriebskanal über lange Zeit ohne eine wesentliche Konkurrenz am Markt vertreten war, ist mit Amazon inzwischen ein Marktplatz hinzugekommen, der für viele Online-Händler deutlich interessanter ist, als eBay. Amazon wurde 1994 gegründet und sollte ursprünglich nicht mehr sein, als ein Online-Shop für Bücher. Hierbei blieb es nicht lange und der Konzern entwickelte sich, beflügelt vom Anfangserfolg, immer stärker zum universellen Anbieter aller erdenklichen Produkte im Internet. Kaum ein gängiges Produkt ist auf diesem Marktplatz nicht vertreten und so kann es nicht weiter verwundern, dass mittlerweile rund 30 Prozent aller Verbraucher ihre Produktrecherche vor dem Einkauf bei Amazon beginnen. Hinzu kommt, dass der größte Teil der Kunden dem Online-Marktplatz bedingungslos vertraut. Man verlässt sich unbedingt darauf, jedes bestellte Produkt auch tatsächlich zu erhalten und hat keine Scheu davor, dem Konzern seine persönlichen Daten anzuvertrauen. Dabei realisieren viele Verbraucher gar nicht, dass etliche der angebotenen Produkte nicht von Amazon selber, sondern stattdessen von einem der mittlerweile rund zwei Millionen angeschlossenen Händler stammt. Auf diese Verkäufer überträgt sich der Vertrauensvorschuss, den Verbraucher Amazon gewähren und sorgt auf diese Weise für gute Geschäfte. Alleine im Jahr 2013 ist es den externen Händlern übrigens gelungen, rund eine Milliarde Produkte über den Amazon-Marktplatz zu verkaufen. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Online-Händler darum bemühen, selber Amazon-Verkäufer zu werden.

Bei Amazon zu verkaufen ist übrigens nicht wirklich schwierig. Allerdings sollte man mit einigen Grundlagen vertraut sein und darüber hinaus den ein oder anderen Trick und Kniff kennen, wenn man es auf dem Marktplatz wirklich zu durchschlagendem Erfolg bringen will. Um seine Leser entsprechend zu unterstützen, hat sich das Online-Magazin INTERNETHANDEL in seiner aktuellen Ausgabe (Nr. 130, August 2014) mit dem Verkauf von Produkten bei Amazon beschäftigt und bietet interessierten Händlern unter dem Titel „Amazon - Die Millionärsfabrik“ einen Heftschwerpunkt, der es in sich hat. In vielen kleinen und verständlichen Einzellektionen erfährt man hier nämlich, wie der Handel auf Amazon genau funktioniert, was man beachten sollte und welche Faktoren zum unmittelbaren Erfolg führen. Der Crash-Kurs in Sachen Vertriebs-Diversifizierung beschränkt sich dabei keineswegs auf die Vermittlung von hochwertigem Grundlagenwissen, sondern stattet den Leser mit einer Vielzahl von Tipps und Ratschlägen aus. Wer sich eingehend mit der Titelstory von INTERNETHANDEL beschäftigt, der stellt damit die Weichen für erfolgreiche Verkäufe bei Amazon. Und wer weiß: Vielleicht legt man damit gleichzeitig den Grundstein dafür, eines Tages selber zu den Amazon Millionären zu gehören. 

Gastartikel Internethandel
Dieser Beitrag wurde freundlicherweise von
Sebastian Huke zur Verfügung gestellt
Auch Gastartikel veröffentlichen? »Klick

zur Website des Autors
Teilen