Powered by Blogger.
Home » , , » Optimierung und Marketing als Erfolgsbausteine für Amazon Verkäufer

Optimierung und Marketing als Erfolgsbausteine für Amazon Verkäufer

© b2blog.de | veröffentlicht: Donnerstag, 14. Juni 2018

Ein eigenes Business auf der Grundlage von Amazon aufzubauen, ist eine Sache. Eine andere Sache ist die fortlaufende Optimierung des eigenen Geschäftsmodells, um sich immer weiter zu verbessern und um maximale Gewinne zu erzielen. Diese Optimierung muss unter streng strukturierten Rahmenbedingungen ablaufen und ideal geeignete Marketing-Maßnahmen einbeziehen und nutzen. Ist dies der Fall, dann steht einer glänzenden Geschäftsentwicklung nichts im Wege.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser


Vielleicht erscheint Ihnen die Überschrift zu diesem Abschnitt etwas unpassend gewählt. Schließlich wendet man diesen Spruch eher in Bezug auf zwischenmenschliche Beziehungen an. Und doch hat er eine ganze Menge mit der Optimierung von Amazon Geschäftsmodellen zu tun, wie Sie gleich merken werden. Grundsätzlich ist es so, dass jeder Unternehmer einen rein subjektiven Eindruck davon hat, wie seine Geschäfte aktuell laufen. Er glaubt zu spüren, ob im Unternehmen alles in Ordnung ist oder ob es gerade Verbesserungsbedarf gibt. Wer sich alleine auf dieses subjektive Gefühl verlässt, der erlebt unter Umständen eine böse Überraschung, wenn er sich stattdessen einmal mit den tatsächlichen Zahlen beschäftigt. Um diese zu verhindern, sollte man es sich zur Gewohnheit machen, den Erfolg nicht zu schätzen, sondern stattdessen zu messen. Dies ist vor allem für engagiere und ambitionierte Amazon Verkäufer sehr wichtig.

Kompliziert ist diese Form der Analyse oder Kontrolle dabei nicht. Amazon stellt in diesem Zusammenhang nämlich interessante und sehr gute Werkzeuge zur Verfügung, mit denen sich der konkrete geschäftliche Verlauf objektiv bestimmen und verfolgen lässt. Dies erfolgt über einen bestimmten Bereich im Seller Central. Selbst Anfänger kommen mit der intuitiv aufgebauten Analyse in aller Regel schnell und unkompliziert zurecht.

Darüber hinaus sollte man aber auch immer mit eigenen Auswertungen arbeiten, die auf den Amazon Rohdaten basieren können und darüber hinaus eigene Berechnungen und Einschätzungen enthalten. Auf diese Weise behält man stets den Überblick über den geschäftlichen Verlauf und bemerkt es früh genug, wenn hier einmal eingegriffen werden muss.

 

Ziele definieren und Schritt für Schritt erreichen

Ob im persönlichen Leben, im Beruf oder auch in der Selbständigkeit: Wer Ziele erreichen möchte, der muss diese zunächst einmal sorgfältig und möglichst genau definieren. Würden Sie dem Navi in Ihrem Fahrzeug nicht mitteilen, wohin Sie gerade wollen, dann könnte Sie selbst das beste und intelligenteste System nicht sinnvoll leiten. Erst in dem Moment, in dem Sie eine Adresse eingeben, ist zu erwarten, dass Sie Ihr Ziel auf dem direktesten und besten Weg erreichen.

Übertragen auf Ihr Amazon Geschäftsmodell bedeutet dies, dass Sie ganz klar und verständlich definieren müssen, was Sie konkret durch eine anstehende Optimierung verbessern wollen. Erst wenn Sie diese konkreten Ziele festgelegt haben, macht es Sinn, sich über die jeweils geeigneten Maßnahmen Gedanken zu machen. Wichtig ist hierbei, dass es sich um realistische und um erreichbare Ziele handelt. Dies bedingt zum Beispiel, dass sie sich anhand des konkreten Geschäftsmodells definieren lassen. So könnte das Ziel eines Amazon Verkäufers zum Beispiel lauten, dass er seinen Umsatz im Laufe von 6 Monaten um 25 Prozent steigern möchte, dass er innerhalb eines Jahres 1.500 Neukunden gewinnen will oder dass sich die durchschnittliche Gewinnspanne bis zum nächsten Jahr von 15 % auf 17 % steigern soll.

Setzen Sie die Zieldefinition immer an den Anfang Ihrer Bemühungen in Sachen Optimierung und wählen Sie Maßnahmen und Instrumente, die möglichst gut zu Ihren Zielvorstellungen passen.

 

Die eigene Motivation entscheidet am Ende über den Erfolg

Auch bei Geschäftsmodellen auf der Grundlage von Amazon gilt, dass der Erfolg vor allem von der Motivation des Unternehmers abhängig ist. Diese entscheidet unter anderem auch darüber, wie stark man dauerhaft und nachhaltig dazu bereit ist, das Business immer wieder mit Anstrengung und Mühe zu optimieren. Wenn man bemerkt, dass die Motivation absinkt, dann sollte man sich zuerst immer die privilegierte Position vor Augen führen, die man als selbständiger Unternehmer einnimmt und die es einem durchaus wert sein sollte, sich hin und wieder ein wenig mehr anzustrengen.

In der aktuellen Ausgabe von internethandel (Nr. 176, Juni 2018) finden Sie zahlreiche interessante Strategien, die der Optimierung von Unternehmen auf der Basis des Amazon Handels dienen. Viele praktische Tipps und Hinweise sorgen dafür, dass Sie das Erlernte sofort auf Ihr eigenes Business übertragen können.
Teilen