Powered by Blogger.
Home » » Konzentriere Dich auf eine Einnahmequelle: 10 Gebote für erfolgreiche Start-ups

Konzentriere Dich auf eine Einnahmequelle: 10 Gebote für erfolgreiche Start-ups

© b2blog.de | veröffentlicht: Montag, 7. Oktober 2013

Gebote werden in aller Regel eher mit einer moralischen Lebensführung und nicht mit unternehmerischem Erfolg in Verbindung gebracht. Das Online-Magazin INTERNETHANDEL belehrt seine Leser in dieser Hinsicht allerdings eines Besseren und präsentiert in seiner aktuellen Ausgabe "Die 10 Gebote eines erfolgreichen Start-ups". Was genau hat es mit diesem Regelwerk auf sich, das nicht mehr und nicht weniger verspricht, als die Überlebenschancen frisch gegründeter Unternehmen signifikant zu steigern? 

 

Ein Wort vorab über die Zeitschrift INTERNETHANDEL. Seit fast 10 Jahren begleitet das Fachmagazin die deutschsprachige E-Commerce Szene wie kaum ein anderes Blatt und ist dabei vor allem für seine Unbestechlichkeit, seine Praxisnähe und seine Fähigkeit zur Vereinfachung komplexer Vorgänge bekannt. Die erfahrenen Mitarbeiter unter Chefredakteur Mario Günther haben ein gutes Gespür und eine feine Nase für aktuelle Trends, neue Entwicklungen und vor allem solches Fachwissen, das Internet-Unternehmen tatsächlich zum Erfolg verhilft. Von daher kann man durchaus neugierig sein, was dabei herauskommt, wenn die Experten von INTERNETHANDEL ihr gesamtes Fachwissen in die ultimativen 10 Gebote für Gründer und angehende Unternehmer fließen lassen.

Werfen wir also einen Blick auf die konkreten Regeln, die den hoffnungsvollen Startups hier mit auf den Weg gegeben werden und betrachten wir beispielhaft das dritte Gebot. Hier heißt es: „Du sollst Dich am Anfang auf nur eine Einnahmequelle konzentrieren“. Die Regel ist insofern interessant, als dass viele Gründer davon ausgehen, dass sich die Erfolgschancen deutlich verbessern lassen, wenn Einnahmen über möglichst viele verschiedene Quellen ins Unternehmen sprudeln. Doch genau in diesem Aspekt vertritt INTERNETHANDEL eine ganz andere Auffassung.

Hier wird den Gründern der eindeutige Rat erteilt, dass man vor allem während der Startphase lediglich eine Einnahmequelle ausfindig machen soll, die von ihrem Potential her in der Lage ist, dass gesamte Unternehmen alleine zu finanzieren. Weiter wird ausgeführt, dass man die gesamte Geschäftsidee vollständig überdenken sollte, wenn der zentrale Einnahmebereich, auf den sich der Chef und sein ganzes Team konzentrieren, nicht  ausreicht, um die Kosten des Start-ups zu decken. Wer sich dagegen direkt auf unterschiedliche Revenue-Ströme konzentriert, der droht sich zu verzetteln.

Der Leser erfährt hier übrigens nicht nur, dass er sich auf einen Einnahmebereich konzentrieren soll, sondern wird auch mit der Notwendigkeit, einen verlässlichen und belastbaren Businessplan zu erstellen, vertraut gemacht. Wie sonst sollte auch ermittelt werden, welche Einnahmen in welcher Höhe zur Verfügung stehen und ob sie geeignet sind, die Finanzierung des jungen Unternehmens sicher zu stellen. So wie am Beispiel des dritten Gebotes erläutert und beschrieben, geht INTERNETHANDEL in Bezug auf alle 10 Gebote vor. Diese wurden zwar kurz, knapp und eingängig betitelt, erhalten von den Redakteuren aber jeweils eine ausführliche Erklärung. Hier wird nicht nur hochwertiges und nützliches Grundlagenwissen vermittelt. Der Leser erhält zusätzlich viele ganz praktische Tipps und Hinweise. Zahlreiche Ratschläge lassen sich im Arbeitsalltag sofort umsetzen.

Damit man als Gründer und angehender Unternehmer die 10 Gebote für erfolgreiche Start-ups nie aus den Augen verliert, gibt es im Magazin eine kompakte Kurzübersicht, die man sich ausdrucken und dann am eigenen Arbeitsplatz befestigen kann. So kann man sich auch dann mit kühlem Kopf an die wichtigsten Regeln für Jungunternehmer halten, wenn man mal wieder unzählige Entscheidungen innerhalb von kürzester Zeit treffen muss.

Doch wendet sich die aktuelle Ausgabe von INTERNETHANDEL tatsächlich nur an Gründer und Newcomer? Ganz und gar nicht. Auch für fortgeschrittene und bereits etablierte Unternehmer ist es mehr als interessant, einmal nachzuvollziehen, ob sie sich eigentlich an die grundlegenden Regeln für erfolgreiche Start-ups halten. Schließlich kann es nicht schaden, sich einmal selber zu überprüfen und anhand der 10 Gebote auch durchaus nachzubessern, wenn sich der konkrete Anlass ergibt. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und selbst für erfahrene Unternehmer gibt es immer wieder Dinge, die sie noch hinzulernen können.

Gastartikel Internethandel
Dieser Beitrag wurde freundlicherweise von
Internethandel.de zur Verfügung gestellt
Auch Gastartikel veröffentlichen? »Klick

zur Website des Autors
Teilen