Powered by Blogger.
Home » , , » Die besten Internet-Start-up des Jahres 2018

Die besten Internet-Start-up des Jahres 2018

© b2blog.de | veröffentlicht: Freitag, 12. April 2019

Die deutsche Gründerszene gehört zu den besonders spannenden und aufregenden Themen, wenn es um die Frage geht, welche Unternehmen unser Wirtschaftsleben morgen und übermorgen prägen werden. Dabei ist es angesichts der vielen Start-ups hierzulande gar nicht einfach, den Überblick zu behalten. Gut, dass das Online-Magazin internethandel im jährlichen Rhythmus die besten Internet-Start-ups eines Jahres prämiert und vorstellt. So lernt man die 20 beeindruckensten jungen Unternehmen und deren bahnbrechende Geschäftsideen auf besonders unterhaltsame und ansprechende Art und Weise kennen.

 

Was zeichnet eigentlich ein gutes Start-up aus?

Wenn man die Aufgabe hat, die besten Start-ups eines Jahres ausfindig zu machen, dann muss man zunächst einmal sehr klar definieren, was in diesem Bereich überhaupt eine hohe Qualität ausmacht. Woran erkennt man ein gutes Start-up und welche Kriterien müssen bei der Auswahl berücksichtigt werden? Hierauf kann es keine einheitliche Antwort geben, da es viele verschiedene Möglichkeiten gibt, sich mit der Beurteilung von jungen Unternehmen zu beschäftigen. Im Ergebnis wird es dann immer eine Kombination verschiedener Faktoren sein, die man hier ansetzen muss. Dafür lassen sich einige Beispiele finden.

Zunächst einmal geht es bei Internet-Start-ups sicherlich immer um die Originalität der hinter dem Unternehmen stehenden Geschäftsidee. Man möchte natürlich, dass sich die Gründer viele Gedanken gemacht haben, um schließlich eine möglichst innovative Idee zu realisieren. Originell bedeutet dabei, dass es ein solches geschäftliches Konzept bisher in dieser Form noch nicht gegeben hat. Dies muss nicht immer bedeuten, dass eine Geschäftsidee einmalig ist. Mitunter ist auch die ungewöhnliche Kombination von zwei oder mehr bereits bestehenden Geschäftskonzepten in großer Wurf.

Im nächsten Schritt sollte dann überprüft werden, ob die Geschäftsidee auch marktgerecht. Was nutzt schon eine noch so originelle Idee, wenn sich letztlich kein Verbraucher dafür begeistern lässt und in der Folge auch keine Umsätze erzielt werden können. Weiterhin zeichnen sich gute Start-ups dadurch aus, dass der geschäftliche Einfall besonders überzeugend realisiert wurde. Dazu gehört natürlich auch eine funktionierende Finanzierung. Ohne diese würde man von den meisten frisch gegründeten Unternehmen nie wieder etwas hören. Und nicht zuletzt muss ein gutes Internet-Startup erfolgreich sein. Dies zeigt sich natürlich erst nach einer gewissen Zeit am Markt. Werden selbst nach ein paar Jahren noch immer keine schwarzen Zahlen geschrieben, dann hat man es wohl nicht mit einem Sieger zu tun.

 

Warum Internet-Start-ups für Gründer eine wichtige Anregung bilden

Wer ein eigenes Unternehmen gründen will, der kennt dieses Problem. Meist kommt nämlich zunächst die Entscheidung dafür, sich selbständig machen zu wollen und erst danach beschäftigt man sich mit der Frage, welchem Gegenstand sich das künftige Unternehmen denn nun widmen soll. Die Suche nach der Geschäftsidee stellt viele Gründer und angehende Unternehmer vor eine sehr schwierige Herausforderung. Schließlich hängt einiges davon ab, für welches Konzept man sich jetzt entscheidet. Passt die Idee nicht zum Markt, nicht zu den Wünschen der Verbraucher oder den Vorstellungen potenzieller Geldgeber, dann ist es mit dem Traum vom eigenen Unternehmen nämlich sehr schnell vorbei. Wie sollte man also im Idealfall vorgehen, wenn man sich aktuell auf der Suche nach dem zündenden Geistesblitz befindet?

Eine große Rolle spielt es hierbei, dass man sich ganz bewusst auf die Suche nach konkreten Anregungen macht. Es ist alles andere als eine Schande, wenn man in dieser Situation Inspiration von anderen Unternehmen nutzt, um auf eigene Ideen zu kommen. Dabei hilft es alleine schon, sich einfach intensiv mit den Themen der aktuell gegründeten Start-ups zu beschäftigen. Man gerät dadurch oft ganz von selbst in eine Grundstimmung, aus der heraus man selbst kreativ wird und eigene Einfälle nur so sprudeln. Es empfiehlt sich also, aktiv dafür zu sorgen, dass man mit möglichst vielen dieser Anregungen in Berührung kommt. Dies gelingt besonders leicht, indem man die Gründerszene verfolgt und beobachtet.

Eine Möglichkeit besteht darin, dass man sich per freier Recherche einfach im Netz nach frisch gegründeten Unternehmen umschaut und diese dann genauer betrachtet. Dabei hat man allerdings mit der Schwierigkeit zu kämpfen, dass es hierzulande sehr viele Unternehmen gibt und dass man angesichts dessen schnell einmal den Überblick verlieren kann. Daher ist es sinnvoll, stattdessen oder ergänzend viel Aufmerksamkeit auf die Gründerwettbewerbe zu richten, die regelmäßig veranstaltet werden. Hier erhält man nämlich direkt eine Vorauswahl der besonders bemerkenswerten und erfolgreichen Start-ups.

 

Die Redaktion von internethandel ist erfahren, wenn es um die Gründerszene geht

Genau das haben auch die Redakteure von internethandel getan. Während eines ganzen Jahres hat sich das Team mit allen wichtigen Gründerwettbewerben in Deutschland beschäftig und dabei Ausschau nach besonders interessanten Kandidaten gehalten. Nach vielen Redaktionssitzungen und Diskussionen konnten auf diese Weise schließlich die Unternehmen herausgefiltert werden, die man berechtigt zu den besten Internet-Start-ups des Jahres zählen darf. Hierbei wurden viele Kriterien berücksichtigt und strenge Maßstäbe angesetzt. Nur so konnte nämlich gewährleistet werden, dass am Ende tatsächlich nur die Besten der Besten übrig blieben.

Das Online-Magazin internethandel stellt in seiner aktuellen Ausgabe (Nr. 183. Januar 2019) die Sieger dieses spannenden Wettbewerbs vor. Jahr für Jahr prämiert die Redaktion von internethandel die 20 besten Internet-Start-ups des jeweiligen Vorjahres. Schon jetzt kann man wieder sehr gespannt sein, wer es in die aktuelle Auswahl geschafft hat und welche Themen den diesjährigen Wettbewerb dominiert haben. Immerhin bildet die Bestenliste von internethandel für viele Gründer eine wertvolle Anregung für eigene Gründungsoffensiven. Die jetzt ausgewählten Themen und Bereiche werden uns von daher auch in den nächsten Monaten häufiger begegnen.